Login

Fettabsaugung - Gesäß/Hüftregion (Liposuction)

Veröffentlicht in Bodystyling

Fettabsaugung-GesaessFettabsaugungen sind die am häufigsten durchgeführten kosmetischen Operationen in der Bundesrepublik. Mit Hilfe dieser Behandlungen kann die Körperform neu geformt werden indem umschriebene Fettdepots dauerhaft entfernt werden. Normalerweise wird Fett im Bereich der Lenden, im Bereich der Rückseite der Oberschenkel unterhalb der Gesäßfalte oder im Bereich der Hüften abgesaugt.

Das Ziel einer Fettabsaugung in diesem Gesäßbereich ist es natürlich abgerundeten Kurven zu schaffen, die an einen schlanken und wohl proportionierten athletischen Körper erinnern. Die Neigung Fettdepots im Gesäßbereich anzulagern kann anlagebedingt sein und diesen Fettanlagerungen ist mit Diäten oder Gymnastik meist nicht beizukommen.

Viele Patienten sind entmutigt, wenn sie nach dem Abhungern ungewollter Pfunde praktisch keine Veränderungen in diesem Bereich sehen. In solchen Fällen kann eine Fettabsaugung überschüssiges Fett im Gesäßbereich gut entfernen und diese Körperstelle wohlgeformter gestalten. Eine Fettabsaugung ist keine Alternative Gewicht abzunehmen. Es ist jedoch ein guter Weg umschriebene Fettzonen los zu werden, die anders nicht weg zu bekommen sind.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen ersten Einblick in dieses Behandlungsverfahren geben. Für ausführlichere Informationen darüber, wie diese Behandlung Ihnen helfen kann, vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin.

FAQHäufig gestellte Fragen zum Thema Fettabsaugung (Gesäß) haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt:




Was kann eine Fettabsaugung im Gesäßbereich erreichen?

    Ein wohlgeformter Po kann für einen Menschen psychologisch sehr positiv wirken und wird von vielen Patienten als eine zusätzliche Belohnung für regelmäßige sportliche Betätigung empfunden, die dazu anspornt weiterhin gesund und fit zu leben. Vielen Patienten machen körperliche Übungen nach Entfernung überschüssiger Pfunde wieder mehr Spaß und natürlich passt die Kleidung auch wieder besser.

    Was geschieht bei der persönlichen Beratung?

      Während der persönlichen Beratung haben Sie Gelegenheit, mit uns über die Änderungen zu sprechen, die Sie an Ihrem Aussehen gerne vornehmen lassen möchten. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.

      Wir werden Sie untersuchen um uns ein Bild von Ihrer Haut, dem Muskeltonus und der Verteilung von Fettdepots an Ihrem Körper zu machen. Es werden auch Fragen gestellt zu Ihren Ernährungsgewohnheiten, sportlicher Betätigung und Veränderungen Ihres Körpergewichtes. Bitte nennen Sie uns alle Medikamente, die Sie z.Zt. einnehmen.

      Es ist wichtig Ihr Gewicht, Ihre Ernährung und Ihre körperliche und sportliche Betätigung im Zusammenhang zu sehen. Vergessen Sie bitte nicht: je höher Ihre Ziele sind, desto mehr müssen Sie selbst aktiv mitarbeiten um diese Ziele zu erreichen. Wenn Ihnen nur daran liegt gewisse Fettdepots zu entfernen, kann dies allein durch eine Fettabsaugung erreicht werden. Wenn Sie aber eine athletische Figur haben wollen und gut in einem Bikini aussehen möchten, müssen Sie zusätzlich ein konsequentes Fitnessprogramm in Ihren Plan mit aufnehmen.

      Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Operation haben. Anhand dieser Informationen können Sie sich dann weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

      Wie funktioniert eine Fettabsaugung im Gesäßbereich?

        Vor der Fettabsaugung zeichnet der Arzt die Stellen an Ihrem Po an, wo Fett entfernt werden soll. Dann wird eine Armvene punktiert und ein Tropf angehängt um sicher zu stellen, dass Ihr Flüssigkeits- und Mineralhaushalt während der Operation ausgeglichen bleibt.

        Zu Beginn der Operation macht der behandelde Arzt einen kleinen Hautschnitt, meist im Bereich der Gesäßfalte oder im Bereich der Oberschenkelaußenseite, und führt dann feine Fettabsaugungskanülen in die Gegend der Fettansammlungen ein. Mit diesen Kanülen können die Fettdepots entfernt werden und dem Bauch eine ansprechende Form gegeben werden. Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Absaugkanülen, die sich jeweils in Ihrer Länge, Ihrem Durchmesser oder der Formung der Spitze unterscheiden. Das unliebsame Fett wird durch einen Unterdruck entfernt und die Haut, Muskeln, Nerven und größeren Blutgefäße bleiben unversehrt.

        Bei der "Tumeszenz-Technik (feuchte Technik)" wird vor der eigentlichen Absaugung ein örtliches Betäubungsmittel und Adrenalin in die Fettdepots injiziert, was die Auflösung und Entfernung der Fettdepots leichter macht. Diese zusätzliche Flüssigkeit minimiert auch die Beeinträchtigung des umgebenden Gewebes und verringert postoperative Schwellung und Schmerzen Durch die Verabreichung von Adrenalin wird die Blutungsneigung während der Operation verringert, was noch zusätzlich das Operationsrisiko vermindert.

        Wir verwenden als Weiterentwicklung die sog. Vibrations-Liposuktion (PAL) in Tumeszenz-Technik. Mit dieser Technik, bei der die Absaugkanüle automatisch "oszillierend" mehrere hundert Mal pro Sekunde automatisch bewegt wird, können bei bestmöglicher Gewebeschonung und minimaler Blutungsneigung Fettdepots zügig entfernt und Konturen exakt geformt werden. Hierdurch verringert sich die Narkose- oder Dämmerschlafdauer. Ich verwende sehr kleine Hautschnitte (3-4 mm) und zudem möglichst wenige.

        Eine andere Methode, die sog. Ultraschall-Fettabsaugung, ist in den letzten Jahren entwickelt und von den Herstellern vermarktet worden. Es gibt aber bis heute keinerlei wissenschaftlich fundierte Angaben darüber, ob dieses Verfahren gegenüber der klassischen Fettabsaugung irgendwelche Vorteile hat. Ganz im Gegenteil gibt es eine Reihe von Nachteilen und auch Gefahren, wie etwa das Risiko einer Hautverbrennung, da die Absaugkanülen-Spitze sehr heiß werden kann. Wir raten von dieser Behandlung ab.

        Bei einer älteren Methode der Fettabsaugung, der sog. "trockenen Fettabsaugung", wurden keine Mittel zur Fettauflösung und zur örtlichen Betäubung verwendet, weshalb auch immer eine Vollnarkose notwendig war. Diese Technik wird heute nur noch selten und von uns gar nicht angewendet.

        Die oberflächliche Fettabsaugung ("superficial liposculpture") ist eine Technik, bei der mit sehr dünnen Kanülen die oberflächliche Lederhautschicht von unten bearbeitet wird. Dadurch wird ein Schrumpfungseffekt der Haut erreicht, weshalb diese Technik vor allem bei etwas älteren Patienten gute Erfolge erzielt.

        Die individuell von uns verwendete Technik hängt von unterschiedlichen Faktoren ab wie z.B. der genauen Lokalisation der Fettdepots, der Menge des zu entfernenden Fetts oder der Hautelastizität.

        Wie lange dauert die Fettabsaugung?

          Eine Fettabsaugung des Gesäßes dauert etwa 1-2 Stunden. Manchmal wird eine zusätzliche Absaugung an z.B. den Oberschenkeln gewünscht, was die Behandlungsdauer verlängert.

          Muss ich im Krankenhaus bleiben?

            Wenn bei Ihnen keine Vorerkrankungen bestehen, kann eine Fettabsaugung ambulant in der Praxis oder einer Tagesklinik durchgeführt werden. Sie können dann nach kurzer Überwachung abgeholt werden und die Nacht zu Hause verbringen.

            Wenn jedoch Vorerkrankungen bei Ihnen bestehen, der Eingriff länger dauert oder wenn noch weitere kosmetische Eingriffe zur gleichen Zeit durchgeführt werden sollen, werden wir Ihnen anraten, über Nacht in der Klinik zu bleiben, wo Sie nach der Operation medizinisch überwacht werden können.

            Wie viel Schmerzen werde ich haben?

              Wenn die Absaugung in örtlicher Betäubung mit zusätzlicher Gabe eines leichten Beruhigungsmittels durchgeführt wird, ist die Schmerzempfindung gering, Sie verspüren lediglich ein Druckgefühl, Bewegungen oder Vibrationen. Bei tieferer Sedation ("Dämmerschlaf") ist das subjektive Empfinden noch weiter reduziert und wenn eine Allgemeinnarkose durchgeführt wird besteht selbstverständlich absolute Schmerzfreiheit.

              Was habe ich nach der Operation zu erwarten?

                Für ein oder zwei Tage werden Sie sich sehr müde und abgeschlagen fühlen - wie wenn Sie eine starke körperliche Anstrengung hinter sich hätten. Ihre Hüften und Ihr Po werden sich steif und gespannt anfühlen und Sie verspüren wahrscheinlich leichte Schmerzen oder ein Brennen sowie eine Schwellung und ein vorübergehende Gefühlsminderung der Haut. Wir werden Ihnen zur Linderung dieses anfänglichen Zustands Medikamente verschreiben.

                Am Ende der Operation wird Ihnen bereits eine spezielle Kompressionshose angezogen, die Sie für bis zu 6 Wochen konsequent tragen müssen. Diese elastische Hose lindert Schmerzen, verringert die Schwellneigung und unterstützt die Heilung und Ausformung des behandelten Körperbereiches.

                Wie lange dauert es bis ich mich von allem wieder erholt habe?

                  Ein Großteil der Schwellung und blauen Flecken nach der Operation verschwindet innerhalb von 3 Wochen. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen werden wir Ihnen raten, so bald als möglich wieder mit leichten Aktivitäten zu beginnen.

                  Wenn Sie eine sitzende Tätigkeit ausüben, sollten Sie schon nach wenigen Tagen wieder in der Lage sein an Ihren Arbeitsplatz zurück zu kehren. Anstrengende körperliche Tätigkeiten sollten während der Heilungsphase für mehrere Wochen unterbleiben, nach 4-6 Wochen sollten Sie aber wieder alle normalen Tätigkeiten ausüben können.

                  Es ist wichtig, dass Sie die Kompressionshose so lange tragen, wie wir es Ihnen empfehlen.

                  Wie sieht das langfristige Ergebnis bei den meisten Patienten aus?

                    Nach 2-3 Wochen können Sie meist schon das Ausmaß der operationsbedingten Veränderungen erkennen. Das Endergebnis kann aber erst nach 6-12 Monaten gesehen werden. Je mehr Fett entfernt worden ist, desto länger dauert es bis das Endergebnis erreicht wird. Dies hängt auch damit zusammen, dass sich die Haut in solchen Fällen erst noch stark zusammenziehen muss.

                    Bei manchen Patienten ist es abhängig von der Hautqualität sinnvoll, eine konsequente Nachbehandlung mittels Endermologie® durchzuführen. Diese Behandlung wird über mehrere Wochen über mindestens eine halbe Stunde pro Behandlung durchgeführt und hilft sowohl die postoperative Schwellung schneller zu reduzieren als auch die Ausformung einer glätteren Hautoberfläche zu fördern. Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter Skin Care Laser Center.

                    Die meisten Patienten sind mit der neu gewonnenen Form Ihres Pos zufrieden und verspüren oft auch einen Schub an Energie und Selbstvertrauen.

                    Wie lange hält das Ergebnis an?

                      Die Fettzellen werden durch eine Fettabsaugung dauerhaft entfernt, so dass sich in den behandelten Zonen auch nicht wieder neue Fettdepots ausbilden können. Es ist jedoch wichtig sich klar zu machen, dass eine Fettabsaugung im Gesäßbereich nicht verhindern kann, dass Sie in Zukunft allgemein an Gewicht zunehmen oder sich Fettdepots an anderen Körperstellen, insbesondere in angrenzenden Zonen, ausbilden.

                      Welches sind die idealen Patientenvoraussetzungen?

                        Ideale Voraussetzungen für eine Fettabsaugung in Gesäßbereich bestehen, wenn Sie

                        • umschriebene Fettdepots haben, die durch Diät und Sport nicht weg zu bekommen sind
                        • keine Voroperationen in der Zone hatten, wo die Fettabsaugung gewünscht wird
                        • feste und elastische Haut haben
                        • keine häufigen Gewichtsveränderungen durchmachen
                        • eine Änderung der Körperform, nicht eine Gewichtsabnahme wollen
                        • keine schweren Vorerkrankungen wie Diabetes, Herz-Lungen Erkrankungen oder Durchblutungsstörungen haben
                        • psychisch stabil sind
                        • Nichtraucher sind
                        • gut im Hinblick auf das zu erwartende Ergebnis informiert sind
                        • die Grenzen des Machbaren verstehen
                        • realistische Erwartungen haben

                        Die genannten Kriterien sind nur einige von denen, die wir für unsere Entscheidung berücksichtigen, ob eine Fettabsaugung für Sie sinnvoll ist.

                        Kann eine Fettabsaugung am Gesäß bei allen Patienten das gleiche Ergebnis erzielen?

                          Da der normale Alterungsprozess die Festigkeit und Elastizität der Haut beeinflusst, kann bei älteren Patienten zumeist nicht das gleiche Ergebnis wie bei jüngeren Patienten erzielt werden.

                          Sollte ich die Fettabsaugung am Gesäß mit anderen Operationen/Behandlungen kombinieren?

                            Eine Fettabsaugung des Pos wird manchmal zusammen mit einer Gesäßstraffung oder einer Fettabsaugung der Oberschenkel durchgeführt.

                            Welche Risiken bestehen, welche Komplikationen können auftreten?

                              Obwohl Fettabsaugungen die am häufigsten durchgeführten kosmetischen Operationen in Deutschland sind und in den meisten Fällen erfolgreich verlaufen, gibt es wie bei jedem chirurgischen Eingriff gewisse Risiken und Grenzen.

                              Nach der Operation kann es zu Konturunregelmäßigkeiten, Gefühlsstörungen der Haut, überschießender Narbenbildung, Hautverfärbungen oder einem Hängen der Haut kommen.

                              Schwerwiegende Komplikationen können sein: Thrombosen, Infektionen, starke Flüssigkeitsverluste mit Schockbildung, Lungenembolie oder Lungenödem. Eine Kombination der nachfolgend genannten Faktoren steht in Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko ernsthafter Komplikationen:

                              • die Entfernung von großen Fettmengen
                              • die Durchführung zusätzlicher Operationen zur gleichen Zeit
                              • Allgemeinnarkose

                              Um diese Risiken zu minimieren ist es wichtig, dass Sie alle Anordnungen von uns vor und nach der Operation befolgen.

                              Weitere Informationen (externe Seite): Fettabsaugung





                              Switch to Desktop Version