Bodylift (Körperstraffung nach großer Gewichtsabnahme)

Veröffentlicht in Bodystyling

Gewichtsabnahme links f 27586658 SEs gibt immer mehr Menschen, die unter ärztlicher Aufsicht Übergewicht in starkem Maße abbauen und dabei nicht selten 30 - über 100 kg (!) oder mehr abnehmen. Häufig gelingt dies nur durch eine vorher durchgeführte Magenverkleinerung mit Hilfe eines Magenballons, eines Magenbands oder in Extremfällen einer operativen Magenumleitung, so dass weniger Nährstoffe aufgenommen werden können.

Die gesundheitlichen Vorteile einer Gewichtsnormalisierung sind allgemein bekannt und wirken sich auf praktisch alle Risikofaktoren für schwere Erkrankungen positiv aus. So sinkt das Risiko für Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Diabetes, Krampfadern, Erkrankungen des Halte- und Bewegungsapparats - um nur einige zu nennen - teilweise um bis zu 95%!

bodylift-1Klinische Studien haben jedoch leider ergeben, dass viele Patienten durch die infolge der Gewichtsreduktion entstandenen, unansehnlichen Hautfalten und abgesunkenen Bauch- und Gesäßpartien so unglücklich sind, dass Sie wieder an Gewicht zu nehmen.

Durch ein sog. "Bodylift", also einer zirkulären Entfernung von Haut und Fett im unteren Körperstammbereich, kann solchen Patienten zu einer ansehnlichen Figur verholfen werden.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen ersten Einblick in dieses Behandlungsverfahren geben. Für ausführlichere Informationen darüber, wie diese Behandlung Ihnen helfen kann, vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin.

FAQHäufig gestellte Fragen zum Thema Bodylift (Körperstraffung) haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt:




Was kann mit einem Bodylift erreicht werden?

    Durch ein Bodylift kann überhängende, meist erschlaffte Haut und Fettgewebe am Körperstamm und an den Extremitäten in großem Ausmaß entfernt werden und abhängig von der entsprechenden Problemzone Bauch, Brust, Arme, Oberschenkel sowie das Gesäß gestrafft werden.

    Der Grad der Verbesserung hängt ab vom Ausmaß der Operation sowie von der Hautelastizität, der körperlichen Gesamtverfassung und dem Heilungsprozess selbst. Die meisten Patienten sind mit dem Ergebnis zufrieden und geben an nach der Behandlung ein besseres Körpergefühl zu haben.

    Was geschieht bei der persönlichen Beratung?

      Während der persönlichen Beratung haben Sie Gelegenheit, mit uns über die Änderungen zu sprechen, die Sie an Ihrem Aussehen gerne vornehmen lassen möchten. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.

      Wir werden Sie dann untersuchen um uns ein Bild über die Verteilung der erschlafften Hautregionen und verbliebenen Fettdepots an Ihrem Körper zu machen sowie die Hautelastizität überprüfen. Sollten Sie noch kein Gewicht abgenommen haben, werden wir Sie nach eingehender Untersuchung an einen Arzt in Ihrer Nähe weiter empfehlen, der auf sog. "bariatrische" Operationen, also Operationen zur Magenverkleinerung spezialisiert ist. Wir arbeiten mit mehreren solcher Spezialisten in Deutschland zusammen.

      Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Operation haben. Anhand dieser Informationen können Sie sich dann weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

      Wie funktioniert ein Bodylift?

        Wesentliches Merkmal des "Bodylifts" ist, dass praktisch beliebig viel überschüssige Haut an verschiedensten Körperregionen in einer oder mehreren Operationen entfernt werden kann. Dabei können auch anatomisch getrennte Regionen (Bauch / Rücken) gleichzeitig behandelt werden und die geamte untere Körperhaut angehoben ("geliftet") werden. Dabei wird zur Schonung der extrem wichtigen Hautdurchblutung und Hautsensibilität die Haut zu beiden Seiten der zu entfernenden Fettschürze nicht unterfahren und somit nicht von der Durchblutung aus der Tiefe getrennt. Es entstehen zwar lange Narben, diese tauschen die Patienten aus unserer Erfahrung aber liebend gern gegen die unansehnlichen Haut-Fettwülste ein.

        Durch die so gut als möglich erhaltene Hautdurchblutung kann die Haut anders als z.B. bei einer Bauchdeckenstraffung stark gestrafft werden und somit ein wirkliches Anheben ("Lift") der abhängigen Körperregionen (Po, Bauch, Schamregion, Oberschenkelinnenseiten) erreicht werden. Ebenfalls ist durch die speziell bei dieser Technik geschonte Hautdurchblutung maßgeblich für eine zügige Heilung verantwortlich. Vor dem eigentlichen Bodylift können auch verbliebene Fettdepots (z.B. Oberbauch, Brust beim Mann, Rücken) schonend mittels Fettabsaugung entfernt werden, da hierbei die Hautdurchblutung ebenfalls kaum eingeschränkt wird.

        Dier Hautschnitte werden in mehreren Schichtenverschossen, wobei aufgrund der erforderlichen Schnelligkeit, mit diese Operationen durchgeführt werden sollten, auch gerne Hautklammern verwendet werden. Saugdrainagen werden in der von uns angewendeten Technik nur in Ausnahmefällen verwendet. Abschließend wird ein elatische anliegender Verband aufgebracht.

        Wie lange dauert die Operation?

          Ein zirkuläres Bodylift Bauch/Rücken/Gesäß dauert in der Regel 2-3 Stunden, abhängig vom Ausmaß des Hautüberschusses.

          Muss ich im Krankenhaus bleiben?

            Ein stationärer Aufenthalt ist nach einem totalen Bodylift obligat. Abhängig vom Ausmaß des Eingriffs und der verwendeten Technik bleiben Sie zwei bis drei Tage in der Klinik. Bei einer kleineren Straffung kann evtl. eine tageschirurgische Behandlung erfolgen. Dies besprechen und entscheiden wir mit Ihnen im Rahmen der persönlichen Beratung.

            Wie viel Schmerzen werde ich haben?

              In den ersten Tagen fühlt sich Ihr Körper im wahrsten Sinne "zusammengeschnürt" an und Sie werden wahrscheinlich leichte Schmerzen verspüren, die jedoch normalerweise gut mit Medikamenten gelindert werden können. Es bestehen wie gesagt keine starken Schmerzen, nur ein etwas ungewohntes und unangenehmes Gefühl.

              Was habe ich nach der Operation zu erwarten?

                Wir werden Ihen für die ersten 24 Stunden Bettruhe verordnen. Sie bekommen auch Thrombosestrümpfe an und regelmäßig einmal täglich eine Spritze zur Prophylaxe gegen Thrombosen und Lungenembolie. In den ersten Stunden nach der OP wird zur weiteren Reduzierung des Thromboserisikos eine spezielle Venenpumpe an die Beine angelegt.

                Anweisungen zur Körperpflege (Duschen) und zum Verbandswechsel geben wir Ihnen mit. Auch wenn Sie am Anfang wahrscheinlich nicht ganz aufrecht gehen können, sollten Sie doch so bald als möglich anfangen zu gehen.

                Falls Wunddrainagen eingelegt wurden, können diese in der Regel nach 2-3 Tagen entfernt werden.

                Wie lange dauert die allgemeine Erholung nach der Operation?

                  Es kann mehrere Wochen dauern bis Sie sich wieder ganz normal fühlen. Wenn Sie allgemein eine gute Kondition haben, werden Sie sich jedoch schneller wieder erholen. Manche Patienten kehren bereits nach 2 Wochen wieder an Ihren Arbeitsplatz zurück, bei anderen kann es bis zu 4 Wochen sein.

                  Schon nach 3 Tagen können Sie mit leichten Aktivitäten beginnen. Auch wenn Sie vor der Operation keinerlei Übungen gemacht haben, so sollten Sie danach ein leichtes Übungsprogramm konsequent durchführen um die Schwellung zu verringern, das Thromboserisiko zu vermindern und den Muskeltonus zu verbessern. Auf jeden Fall müssen stärkere körperliche Anstrengungen (insbesondere Tragen) so lange unterbleiben, bis wir es Ihnen wieder erlauben.

                  In den ersten Monaten scheinen die Hautnarben gerötet und verdickt, aber das ist absolut normal. Es kann bis zu einem Jahr dauern bis die Narben flacher und heller werden. Wenn die Narben auch auf Dauer bestehen bleiben, so sind Sie doch so gelegt, dass sie von Unterwäsche oder Badebekleidung verdeckt werden.

                  Wie sieht das langfristige Ergebnis bei den meisten Patienten aus?

                    So lange Sie Ihr Gewicht einigermaßen konstant halten, sich gesund ernähren, regelmäßig Sport treiben und unseren Anweisungen zur langsamen Aktivitätszunahme befolgen, sind die Langzeitergebnisse nach einem Bodylift zumeist sehr gut.

                    Übernimmt die Krankenkasse Behandlungskosten?

                      Eine verbindliche Zusage kann hier nicht gemacht werden. Es obliegt Ihrer Krankenkasse, eine Kostenübernahme nach Attestierung durch uns sowie durch den Arzt, der das Magenbanding durchgeführt hat, im Sinne einer Einzelfallentscheidung zu deklarieren. Diesbzgl. gibt es ganz unterschiedliche Erfahrungen sowie auch Gerichtsurteile, die unterschiedliche Entscheidungen gefällt haben. Evtl. wird aufgrund des zunehmenden Bedarfs an Bodylift-Operationen nach Gewichtsreduktion und dem damit verbundenen volkswirtschaftlichen Vorteilen (weniger chronische Erkrankungen etc.) hier noch Änderungsbedarf bestehen.

                      Welches sind die idealen Patientenvoraussetzungen?

                        Ideale Voraussetzungen für eine Bauchdeckenstraffung bestehen, wenn Sie

                        • 18 Jahre oder älter sind
                        • in guter körperlicher Verfassung sind
                        • einen Body Mass Index von < 35 haben
                        • Nichtraucher sind
                        • ihr Aussehen verbessern wollen
                        • nicht schwanger sind oder planen schwanger zu werden
                        • realistische Erwartungen haben

                        Die genannten Kriterien sind nur einige von denen, die wir für unsere Entscheidung berücksichtigen, ob ein Bodylift für Sie sinnvoll ist.

                        Gibt es Alternativen zu einer Hautstraffung?

                          Es bestehen keine Alternativen, anders als durch eine Operation die überschüssigen Hautareale zu entfernen.

                          Welche Risiken bestehen, welche Komplikationen können auftreten?

                            Jede Operation beinhaltet gewisse Risiken, wie z.B. Blutungen, Narkosereaktionen und Infektionen. Narben müssen auch in Kauf genommen werden, wobei sie mit der Zeit meist heller und flacher werden.

                            Rauchen erhöht das Risiko von Komplikationen deutlich, ebenso wirkt es sich nachteilig auf die Wundheilung aus. Dies kann weitere Operationen und größere Narben zur Folge haben. Sie selbst können zu einer Risikominimierung beitragen indem Sie unseren Anordnungen vor und nach der Operation genau befolgen. Insbesondere auch, was die vorsichtige Steigerung Ihrer Aktivitäten angeht.

                            Bei Bodyliftoperationen besteht allgemein ein erhöhtes Risiko von Thrombosen mit ihren Folgen, auch wenn alle Präventivmaßnahmen während und nach der Operation durchgeführt werden.





                            • Info
                              • Sagen Sie bitte unbedingt, ob Sie Allergien haben (Nahrungsmittel, Medikamente, andere Substanzen)
                              • Teilen Sie bitte mit, ob Sie zu schlechter Narbenbildung oder gar Keloidneigung (Narbenwucherung) neigen
                              • Geben Sie bitte alle Medikamente und Naturheilmittel an, die Sie z.Zt. einnehmen
                              • Befolgen Sie bitte sorgfältig alle Anweisungen, die wir Ihnen bezüglich Ihrer Ess- und Trinkgewohnheiten sowie Ihres Nikotinkonsums gibt
                              • Vermeiden Sie bitte Acetylsalicylsäure und Acetylsalicylsäure-enthaltende Medikamente zwei Wochen vor der Behandlung
                              • Veranlassen Sie bitte, dass Sie jemand nach der Operation bzw. nach der Entlassung aus der Klinik nach Hause fährt
                              • Informieren Sie uns bitte unverzüglich, falls Sie Fieber oder andere Anzeichen einer Infektion nach der Behandlung bemerken
                            • InfoTeilen Sie uns bitte mit, ob Sie eine der genannten Vorerkrankungen haben:

                              • Schilddrüsenerkrankungen
                              • hoher Blutdruck oder Kreislauferkrankungen
                              • Herzerkrankungen
                              • Diabetes mellitus
                              • andere schwere Vorerkrankungen
                            • InfoDie Informationen auf dieser Web-Seite sind nur als eine Einführung zum besseren Verständnis von kosmetischen plastischen Operationen gedacht und sollten nicht dazu verwendet werden um einzuschätzen, ob eine jeweilige Behandlung für Sie persönlich angezeigt ist. Ebenso wenig ist der Inhalt als eine Garantie für das Ergebnis einer Behandlung zu verstehen.

                              Der beste Weg über Ihre persönlichen Möglichkeiten mit Hilfe der Plastischen Chirurgie zu erfahren ist es, eine persönliche Beratung zu vereinbaren, bei der spezifische Fragen im Hinblick auf Ihre individuelle Situation beantwortet werden können.