FAQ-Faltenbehandlung

Wie kann ein Facelifting mein Aussehen verbessern?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Während eine Gesichtsstraffung den Alterungsprozess nicht stoppen kann, so kann es doch einer Person dazu verhelfen viele Jahre jünger als sie ist zu erscheinen. Das wird dadurch erzielt, dass die Haut und die Gesichtsmuskeln gestrafft werden und die Gesichtsweichteile wieder in ihrer ursprünglichen Position fixiert werden.

Was geschieht bei der ersten Beratung?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Während der persönlichen Beratung haben Sie Gelegenheit, mit uns über die Änderungen zu sprechen, die Sie an Ihrem Aussehen gerne vornehmen lassen möchten. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären. Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Behandlungsform haben. Anhand dieser Informationen können Sie sich dann weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

Es ist zudem wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen genau erklären. Nehmen Sie Fotos mit um uns zu zeigen, was Ihnen gefällt und was Sie nicht mögen. Wir können Ihnen dann erörtern, ob ein Facelifting für Sie sinnvoll ist.

Wie wird ein Facelifting durchgeführt?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Die Wahl des jeweiligen Operationsverfahrens ist von Patient zu Patient unterschiedlich und die Kombination von Operationstechniken ist von der individuellen anatomischen Situation und vom Ausmaß des vorhandenen Alterungsmerkmale abhängig. Der Hautschnitt verläuft normalerweise nahe der Haargrenze im Schläfenbereich, vor dem Ohr, um das Ohrläppchen herum, und setzt sich hinter dem Ohr dann in das Haar fort. Bei Männern muss sich die Schnittführung an vorhandenen Koteletten orientieren, die unverändert bleiben. Die Gesichtsmuskeln und schlaff hängendes Gewebe werden gestrafft und überschüssige Haut wird entfernt. Die verbleibende Haut wird dann so fixiert, dass ein verjüngter Gesichtsausdruck entsteht. Die Schnitte werden mit Fäden genäht, von denen einige evtl. selbst auflösend sind. Wenn ein Halslifting notwendig ist, kann zusätzlich ein kleiner Schnitt unter dem Kinn gemacht werden. Wenn ein Mittelgesichts-Lifting angezeigt ist, können auch Schnitte innerhalb des oberen Mundvorhofs, oberhalb des Zahnfleisches, oder auch im Bereich der Unterlider notwendig sein.

Muss ich im Krankenhaus bleiben?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Ein Facelifting kann in der Praxis ambulant durchgeführt werden, abhängig vom Ausmaß der Operation. Je länger die Operation voraussichtlich dauert und je komplexer der Eingriff ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine Allgemeinnarkose empfohlen wird und dass es notwendig sein wird, eine längere postoperative Überwachungsphase einzuplanen.

Wie lange dauert es bis ich mich wieder erhole?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Die postoperative Schwellung verschwindet innerhalb weniger Tage und blaue Flecken lösen sich nach etwa zwei Wochen vollständig auf. Manche Patienten verspüren eine Spannung und evtl. auch eine Gefühlsverminderung der Haut, was sich innerhalb einiger Wochen langsam normalisieren sollte. Es ist wichtig, nur körperliche Anstrengungen nur schrittweise und langsam zu steigern, um eine Spannung auf die Wunde  zu vermeiden (was zu einer Beeinträchtigung der Narbenbildung führen könnte).

Die Hautnarben bleiben für einige Monate rosafarben, bevor sie immer weniger sichtbar und schließlich weiß werden. Sie können mit speziellem Make-up bereits frühzeitig überdeckt werden. Zudem sind die Narben ohnehin im Haar und in nicht-sichtbaren Gegenden, wie z.B. hinter dem Ohr, versteckt.

Welches sind die idealen Patientenvoraussetzungen?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Im Allgemeinen können Frauen und Männer jeden Alters eine Gesichtshautstraffung vornehmen lassen, wenn sie

  • eine gute Gesichtshautelastizität haben
  • bei guter körperlicher Gesundheit sind
  • psychisch stabil sind
  • Nichtraucher sind
  • den Wunsch haben das Aussehen ihres Gesichtes und Halses zu verbessern
  • gut im Hinblick auf das zu erwartende Ergebnis informiert sind
  • realistische Erwartungen haben

Wie lange dauert die Operation?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Eine Facelift-Operation dauert meist einige Stunden. Die Dauer hängt von der Komplexizität der vorliegenden Alterungserscheinungen, den gewünschten Veränderungen und auch davon ab ob zusätzliche Eingriffe (z.B. Gesichtsimplantate) zur gleichen Zeit durchgeführt werden sollen. Ein Facelifting kann sowohl in örtlicher als auch in allgemeiner Narkose durchgeführt werden. Die jeweiligen Präferenzen werden Sie mit Ihrem Arzt während Ihrer Beratung genau diskutieren.

Wie sind die Schmerzen nach der Operation?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Patienten fühlen sich nach der Operation erstaunlich gut. Obwohl ein Facelifting schon eine größere Operation ist, bestehen zumeist nur wenig Schmerzen. Sie erhalten auf jeden Fall entsprechende Schmerzmedikamente um es Ihnen nach der Operation so angenehm wie möglich zu machen.

Wie sieht das langfristige Ergebnis bei den meisten Patienten aus?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Nach Abschluss der Rekonvaleszenzphase können Patienten dann ein erholtes und jüngeres Aussehen erwarten. Obwohl das Ergebnis eines Faceliftings über viele Jahre anhalten kann, geht der natürliche Alterungsprozess natürlich weiter. Es ist daher fast unmöglich vorauszusagen, wie lange es dauern kann bis evtl. eine Wiederholung dieser Behandlung erforderlich wird.

Das Ergebnis einer Gesichtsstraffung ist für jedes Individuum unterschiedlich. Personen, die nach einem Facelifting hervorragend aussehen, sind meist diejenigen, die bereits vorher besser als andere ausgesehen haben. Manche Patienten benötigen nur ein Facelifting in ihrem ganzen Leben, während für andere nach 7-15 Jahren eine Wiederholung dieses Eingriffs sinnvoll ist.

Welche Risiken bestehen, welche Komplikationen können auftreten?

Veröffentlicht in FAQ-Facelifting

Ein Facelifting ist eine Operation, die allgemeine Risiken wie jedes andere chirurgische Verfahren hat. Blutungen von der Wunde z.B. mit Ausbildung blauer Flecken und auch der Gefahr der Ausbildung einer Blutansammlung unter der Haut (Hämatom) sind nach jedem chirurgischen Eingriff möglich. Diese Probleme treten normalerweise aber nur selten auf. Infektionen können auch auftreten, immer wenn ein Schnitt in die Haut gemacht  wird. Aber auch Infektionen sind eher selten.

Um das Risiko von Komplikationen zu verringern ist es wichtig, dass alle Anweisungen von uns vor und nach der Behandlung genau einzuhalten sind.