FAQ-Profilplastik (Wangen)

FAQHäufig gestellte Fragen zum Thema Profilplastik (Wangen) haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt:

Was geschieht bei der persönlichen Beratung?

Veröffentlicht in FAQ-Profilplastik (Wangen)

Während der persönlichen Beratung haben Sie die Gelegenheit mit uns über die Änderungen zu sprechen, die Sie an Ihrem Aussehen gerne vornehmen lassen möchten. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, das Verfahren selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären. Sie können sich auch verschiedene Implantate ansehen und die Unterschiede in Größe, Form und Konsistenz fühlen.

Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Behandlungsform haben. Anhand dieser Informationen können Sie sich dann weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

Wie wird diese Operation durchgeführt?

Veröffentlicht in FAQ-Profilplastik (Wangen)

Wenn eine Profilplastik der Wangen im Rahmen einer anderen Gesichtsoperation durchgeführt wird, werden die Implantate meist über die bereits bestehenden Hautschnitte eingebracht. Ansonsten wird im oberen Mundvorhof oberhalb des Zahnfleisches ein Schnitt gemacht und ein Lager zwischen Weichteilen und Knochen geschaffen. Ein geeignetes Implantat wird dann eingebracht und je nach Befund auf oder neben die Wangenknochen platziert und mit kleinen Titanschrauben fixiert. Die Wunde im Mundvorhof wird abschließend mit selbst auflösenden Fäden geschlossen.

Muss ich im Krankenhaus bleiben?

Veröffentlicht in FAQ-Profilplastik (Wangen)

Diese Operation wird meistens ambulant, d.h. mit einem Aufenthalt von weniger als 24 Stunden in einer Tagesklinik durchgeführt. Ein kurzer stationärer Aufenthalt kann notwendig sein, insbesondere wenn noch weitere kosmetische Operationen gleichzeitig durchgeführt worden sind.

Was habe ich nach der Operation zu erwarten?

Veröffentlicht in FAQ-Profilplastik (Wangen)

Die Wangen und das Mittelgesicht fühlen sich in den ersten Tagen nach der Operation meist gespannt, geschwollen und unangenehm an und das Gesicht ist meist vorübergehend angeschwollen. Die Oberlippe kann schwellungsbedingt für einige Zeit etwas gefühlsärmer als normal sein, was aber vorüber geht. Die verschriebenen Schmerzmittel helfen jedoch in der Regel die Schmerzen gut zu stillen. Es kann anfänglich unangenehm sein den Mund zu bewegen.

Wir werden Ihnen genaue Informationen über die postoperative Nachsorge, die notwendigen körperlichen Schonung und Ihre Ernährung geben. Wenn Schnitte im Mundvorhof gemacht wurden, sollten Sie für einige Tage eine flüssige Ernährung zu sich nehmen bis die Wunden so weit geheilt sind, dass sie mit festeren Nahrungsbestandteilen in Berührung kommen können.

Wie sieht das langfristige Ergebnis bei den meisten Patienten aus?

Veröffentlicht in FAQ-Profilplastik (Wangen)

Die überwiegende Anzahl der Patienten ist mit dem Ergebnis der Operation sehr zufrieden. Aufgrund der Schwellung kann es jedoch sein, dass das Endergebnis erst nach 3-4 Monaten zu sehen ist. Es verbleiben keinerlei äußeren Narben und die Schnitte im Mundvorhof heilen meist sehr gut. Die Implantate wachsen fest ein, fühlen sich natürlich an und lassen sich beim Tasten praktisch nicht von eigenem Knochen unterscheiden.

Welches sind die idealen Patientenvoraussetzungen?

Veröffentlicht in FAQ-Profilplastik (Wangen)

Im Allgemeinen können Frauen und Männer jeden Alters eine Profilplastik der Wangen vornehmen lassen, wenn sie

  • allgemein gesund sind
  • psychisch stabil sind
  • ihre Gesichtsform harmonisieren und dem Mittelgesicht mehr Ausdruck verleihen wollen
  • den Heilungsprozess verstehen
  • die Grenzen des Verfahrens verstehen
  • keine Allergien gegen die verwendeten Implantat-Materialien haben
  • realistische Erwartungen über das Ergebnis haben