Welche Komplikationen sind möglich, welche Risiken gibt es?

Veröffentlicht in FAQ-Oberlidkorrektur (Blepharoplastik)

Schwere Komplikationen sind bei kosmetischen Augenlid-Korrekturen selten. Wie bei jeder anderen Operation auch kann es jedoch immer zu einer Infektion, Nachblutung oder einer Unverträglichkeit der Narkose kommen.

Andere mögliche Komplikationen können sein:

  • retrobulbäres Hämatom (Blutung im hinteren Augenabschnitt). Selten, kann jedoch erhebliche Auswirkungen haben. Symptome sind z.B. Blindheit.
  • vorübergehende Probleme mit vermehrtem Tränen.
  • Gefühlsminderung im Bereich des Augenlids.
  • trockene Augen - Trockenheit, brennendes, stechendes Gefühl im Auge.
  • Sichtbarkeit und Verhärtung der Narben.
  • verschwommener Blick.
  • unsymmetrische Heilung und Narbenbildung.
  • weiße Pickel im Bereich der Fadenkanäle.
  • Schwierigkeiten die Augen zu schließen - manchmal dauerhaft.

Weitere notwendige Operationen sind eher selten, dann jedoch meist sofort durchzuführen. Sie können selbst das Auftreten von Komplikationen verhindern helfen, in den Sie die Anordnungen von uns vor und nach einer Augenlidoperation genau befolgen. Vorbestehende Erkrankungen können Ihr Risiko erhöhen. Als solche sind zu nennen eine Unterfunktion der Schilddrüse, eine nicht ausreichende Tränenbildung oder allgemeine Trockenheit der Augen, Bluthochdruck oder andere Gefäßerkrankungen, Herzerkrankungen und Diabetes. Vorsicht ist geboten, wenn Sie andere Augenprobleme oder schwere Allgemeinerkrankungen haben. In einem solchen Fall kann es sein, dass wir zunächst mit Ihrem Allgemeinarzt oder behandelnden Facharzt Rücksprache halten müssen.