Was geschieht bei der persönlichen Beratung?

Veröffentlicht in FAQ-Gynäkomastie

Während der persönlichen Beratung haben Sie die Gelegenheit, mit uns über die Änderungen zu sprechen, die Sie an Ihrem Aussehen gerne vornehmen lassen möchten. Wir werden Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, die Operation selbst, die jeweiligen Risiken und Grenzen sowie die notwendige Narkoseform erklären.

Wir werden Ihre Brust untersuchen und Sie evtl. auch bitten, eine Mammografie durchführen zu lassen.

Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie zu dieser Behandlungsform haben. Anhand dieser Informationen können Sie sich dann weitere Gedanken machen und eine Entscheidung treffen.

Anmerkung: Einige gesetzliche und private Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Behandlung, wenn sie medizinisch notwendig erscheint. Bitte setzen Sie sich mit dem medizinischen Dienst Ihrer Krankenkasse in Verbindung, um hierzu mehr Informationen zu erhalten. Es kann sein, dass Sie ein Notwendigkeitsschreiben von uns und Ihrem Hausarzt sowie Fotos oder andere Dokumente benötigen. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich, diese Dinge mit Ihrer Krankenkasse zu klären. Aus unserer Erfahrung werden die Kosten leider nur in wenigen Ausnahmefällen und zumeist auch nur von privaten Krankenkassen übernommen, insbesondere dann, wenn eine drüsige, tumorartige Gynäkomastie auf EINER Seite vorliegt.